Gelnägel

Gelnägel bzw. die Geltechnik im Nageldesign bezeichnet eine Methode, bei der mehrere Schichten eines Kunststoffs auf die Nägel aufgetragen werden, der unter UV-Licht aushärtet. Gelnägel können sowohl auf den eigenen Naturnägeln, wie auch auf Kunstnägeln angebracht werden und bieten dem Nagel einen gewissen Schutz. Außerdem bietet diese Technik eine Vielzahl an Modellierungsmöglichkeiten,  so dass sie für jedes Bedürfnis perfekt angepasst werden kann. Dies geschieht in mehreren Arbeitsschritten.

Zunächst werden die Naturnägel gesäubert und gefeilt, dann wird bereits eine Gelschicht aufgetragen. Wenn diese unter UV-Licht gehärtet ist, kann der Nagel in Form gefeilt werden. Hat der Gelnagel die gewünschte Form und Länge, wird erneute ein lichthärtender Kunststoff aufgetragen und ausgehärtet.

Gelnägel Vorteile

  • Flexibilität in Gestaltung und Modellierung
  • Länge und Form können den Kundenwünschen individuell angepasst werden
  • Nach der die letzte Gelschicht glänzen die Nägel meistens bereits so, dass weiterer Nagellack oft nicht erforderlich ist.
  • Gelnägel sind sehr strapazierfähig.
  • weniger zeitaufwändig, als die Acryltechnik
  • wird vielfach als angenehmer empfunden
  • bei deformierten oder stark gewellten Naturnägeln ist der Einsatz dieser Technik möglich, da das Gel sich gleichmäßig auf den Nagel legt

 

Gelnägel Nachteile

  • unter UV- oder Halogenlicht Wärmeentwicklung an Hand und Nagel
  • Gelnägeln weniger stabil als Acrylnägel
  • relativ dick